Wie du deinen perfekten Reisepartner findest

Einen Menschen zu finden, mit dem man sich in neue Reiseabenteuer stürzen kann ist gar nicht so einfach. Es kann sein, dass man sich mit seinen besten Freunden auf Reisen einfach nicht versteht und die Interessen zu verschieden sind.  In meinem Freundes -und Bekanntenkreis gibt nur eine Handvoll Menschen, mit denen ich sofort in ein Flugzeug steigen würde. Das hat nichts damit zu tun, dass die Freundschaften zu meinen anderen Freunden nicht eng genug sind, aber um zusammen auf Reisen zu gehen, braucht es mehr als Sympathie und Freundschaft. Reisen, besonders, wenn es sich dabei um Individualreisen handelt, bringen uns an unsere Grenzen. Nur jemand der ähnlich tickt, wie man selbst und der die gleichen Erwartungen an die gemeinsame Reise hat, kann als Reisepartner funktionieren.

Was der ideale Reisepartner mitbringen sollte

Entdeckungslust

Wenn ich auf Reisen bin, dann möchte ich etwas entdecken. Ich möchte das Land, in dem ich reise kennenlernen mit all seinen Facetten. Meinen Urlaub nur im Hotel zu verbringen ist nichts für mich. Ich muss raus in die Natur, mit Einheimischen in Kontakt kommen und den Spirit des Landes aufsaugen. Dein Reisepartner sollte einen Entdeckerspirit in sich haben, der deinem eigenen sehr ähnelt. Nur so kommt während dem Urlaub jeder auf seine Kosten.

Gelassenheit

Trotz meiner Entdeckungslust darf auch eine Brise Gelassenheit nicht fehlen. Ein Urlaub darf nicht zu sehr verplant sein. Manchmal muss man sich einfach treiben lassen. Ein Reisepartner muss genau diese Mischung mitbringen und sich auf beides einstellen können.

Kompromissbereitschaft

Wenn man zusammen reist, dann muss man Kompromisse eingehen. Auf beiden Seiten. Wenn eine Seite dazu nicht bereit ist, kann es sehr schnell zu Spannungen kommen. Es ist doch auch mal interessant, sich auf Vorschläge des anderen einzulassen, so entdeckt man oft noch viel mehr neues.

Geselligkeit

Eines der schönsten Dinge auf Reisen ist es, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Ein Reisepartner sollte offen und gesellig sein, bereit dazu, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen.

Was sonst bei einem Reisepartner noch wichtig ist

Vertrautheit

Deinem Reisepartner musst du voll und ganz vertrauen können. Die Menschen mit denen du als Backpacker auf Reisen geht, lernen dich sehr authentisch kennen. Mit allen Stärken und Schwächen. Man lernt sich in den intimsten und privatesten Momenten kennen. Heimweh, Sorgen, Freude und Gedanken teilt man mit dieser Person. Ich brauche daher eine gewisse Vertrautheit.

Gespräche

Es ist mir sehr wichtig, mich mit meinem Reisepartner austauschen zu können, denn: Man erlebt so viel gemeinsam auf Reisen und es macht viel mehr Spaß, wenn man das Teilen kann. Außerdem reflektiert man, so fernab von der Heimat, sehr viel und es ist immer schön jemandem zu haben, mit dem ein Gedankenaustausch stattfinden kann. Kommunikation ist das allerwichtigste bei einer gemeinsamen Reise.

Luxusverzicht

Ganz wichtig für mich bei einem Reisepartner: Er/Sie muss auch mal auf Luxus verzichten können. Im Auto schlafen, weil alle Hotels ausgebucht sind? Nicht gerade prickelnd aber ein Erlebnis. Stundenlage Wanderung für die perfekte Aussicht? Wer was sehen will, muss auch etwas dafür tun :). Es ist sehr wichtig, dass dein Reisepartner eine ähnliche Auffassung von Luxus und Verzicht hat wie du. Ansonsten kann es sehr schnell zu Konflikten kommen.

Das gleiche Budget

Es kann zu großen Problemen kommen, wenn der eine gerne in Hostels schläft und so günstig wie möglich reisen möchte und der andere ein Hotel und Privatsphäre bevorzugt. Diese Punkte sollten vor einer gemeinsamen Reise unbedingt abgeklärt werden. Will man meist selbst kochen oder Essen gehen, viel Geld für Aktivitäten ausgeben oder eher sparsam die Welt erkunden? Wenn hier die Vorstellungen auseinander klaffen wird es sehr schwierig.

Selbständigkeit

Mich persönlich ärgert es tierisch, wenn ich mit jemandem unterwegs bin, der sich voll und ganz auf mich verlässt. Jeder sollte seinen Teil dazu beitragen, dass die Reise interessant bleibt, Vorschläge für Aktivitäten oder nächste Reiseziele geben. Zudem ist es wichtig, dass man sich vorher abspricht, dass es auch mal okay ist, etwas getrennt voneinander zu unternehmen. Zusammen reisen heißt nicht 24 Stunden aufeinander sitzen. Wenn man die ein oder andere Aktivität getrennt voneinander darf das kein Problem sein.

Wie finde ich den perfekten Reisepartner?

Entscheide nicht nach dem Verstand sondern nach dem Gefühl. Du willst mit Freunden reisen, merkst aber schon bei der Planung, dass eure Vorstellungen total auseinander klaffen? Dann lass die Finger davon. Den perfekten Reisepartner findest du, in dem du offen deine Vorstellungen teilst und auch nein sagst, wenn du das Gefühl hast, dass die Vorstellungen nicht zueinander passen. Es bringt niemandem etwas sich bei der Planung etwas vorzumachen und dann im Urlaub eine Disharmonie zu haben.

Ich habe oft Reisepartner über das Internet gesucht. Dort kann man klar seine Interessen angeben, seine Ziele, Essensgewohnheiten, sportliche Aktivitäten. Auch hier habe ich natürlich von Zeit zu Zeit mal „danebengriffen“, aber wenn beide Seiten ehrlich und offen waren, dann hatte ich tolle Reisepartner für eine entspannte und harmonische Zeit.

Habe ich was vergessen? Was macht für dich einen perfekten Reisepartner aus?

Deine Nele

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Michael sagt:

    Die allerwichtigste Grundvoraussetzung ist für mich Zeit – Zeit für die gemeinsame Reise. Klingt trivial, ist aber ein großes Hindernis. Wie oft ich schon mit Freunden gesagt habe „Und nächstes Jahr reisen wir ganz sicher nach…“ oder „Nach … müssen wir unbedingt mal gemeinsam fahren“!

    Ich seh’s mittlerweile pragmatisch – das Ticket nach New York hab ich alleine gebucht, und bei einer anderen Reise haben auf meine Aussage „Ich fahr an diesen Tagen nach Kiew, wer mitmag kann sich melden“ soviel Leute gemeldet, dass ich mich mittlerweile mit Gruppentarifen beschäftige 😉 Auch recht!

    Reisepartner zu haben ist natürlich klasse, aber alleine reisen ist auch was Feines 🙂

    1. neleworld sagt:

      Da hast du wirklich recht, diese Probleme kenne ich auch zu gut. Leider. Ich reise auch oft alleine und finde es manchmal sogar schöner, es kommt immer auf die Situation und das Reiseziel an. Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar 🙂 Liebe Grüße Nele

  2. Julie sagt:

    Toller Beitrag! Würde ich vieles so unterschreiben.
    Offenheit, Ehrlichkeit, Vertrauen und Kompromissbereitschaft sind auch für mich Grundvoraussetzung.
    Ich glaube, es ist so schwierig, passende Reisepartner zu finden, da so viele Punkte übereinstimmen müssen. Am wichtigsten ist, wie du bereits geschrieben hast, dass man vorab offen und ehrlich miteinander redet.
    Ich selbst bin beispielsweise ein extremer Morgenmensch und das Frühstück ist mir heilig. Ich könnte daher nie mit jemandem reisen/unterwegs sein, der lange schläft. Natürlich muss der andere auch nicht so früh aufstehen wie ich, aber halt auch nicht bis Mittag schlafen.
    Zudem bin ich gerne aktiv. Ich könnte daher nie mit jemandem reisen, der den ganzen Tag nur am Strand liegen möchte.
    Auch das Essen ist mir sehr wichtig. Urlaub bedeutet für mich, NICHT kochen zu müssen. Ich gehe gerne jeden Abend gut essen. Das kostet zwar, dafür spare ich aber woanders. Ich könnte also nicht mit Leuten unterwegs sein, die sich nur von Sandwiches ernähren. Außerdem bin ich Vegetarierin bzw. Teilzeit-Veganerin. Da kann die Futtersuche schon mal zur Geduldprobe für meine Mitmenschen werden. 😀
    Bzgl. Luxus: Ich brauche zwar kein Luxushotel, aber Camping ist auch nichts für mich. Eine solide Unterkunft muss es für mich sein. 🙂
    Ich habe zum Glück meinen perfekten Reisepartner schon gefunden: mein Mann. <3

    Liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

    P.s.: Ich sollte auch über dieses Thema schreiben. 😀

    1. neleworld sagt:

      Liebe Julie, vielen Dank für deinen Kommentar und den interessanten Einblick in dein Reiseleben 🙂 Es freut mich zu hören, dass du deinen perfekten Reisepartner gefunden hast. PS Du solltest wirklich auch darüber schreiben 😉 Liebe Grüße Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.