Gute Vorsätze nach dem Urlaub: Warum wir diese nur selten umsetzen

Jeder kennt das oder? Man kommt von einem wunderschönen Urlaub nach Hause und fühlt sich wie neu geboren. Man weiß jetzt wieder was man will, woran man arbeiten muss und wie die Zukunft aussehen soll. Mehr Sport treiben, weniger Rauchen… Die Vorsätze nach so einem Urlaub sind lang und wir sind davon überzeugt, diese nun endlich durch zuziehen.

Wieso ein Urlaub uns motiviert, unsere Vorsätze umzusetzen

Im Urlaub fährt unser Körper nach einiger Zeit runter. Wir fühlen uns relaxt, entspannt und haben das Gefühl wieder bei uns selbst anzukommen. Probleme und Schwierigkeiten zuhause erscheinen uns auf einmal gar nicht mehr so schlimm. Wir tanken neue Kraft und neue Motivation. Jeder von uns hat Dinge in seinem Leben, die er schon lange in Angriff nehmen will. Das kann zum Beispiel das Abnehmen sein oder aber auch ein Jobwechsel, mehr Sport zu treiben, das Rauchen aufzuhören und vieles mehr. Im Alltag gehen diese Dinge aber unter. Wir wissen, dass wir sie in Angriff nehmen wollen oder sollten aber schieben sie von einem Tag auf den nächsten. Zu viel Stress. Im Urlaub werden wir uns dieser Dinge wieder bewusst. Uns wird bewusst, was wir in unserem Leben ändern wollen, was uns motiviert und was wir noch für Ziele haben. Wir sehen wieder klarer, unsere Verpflichtungen nehmen wir nur noch verschwommen war und unsere Ziele gelangen wieder in den Fokus unserer Gedanken. Wir sind hoch motiviert und der festen Überzeugung, dass wir alles schaffen, was wir uns vornehmen.

Was passiert mit unseren Vorsätzen nach unserem Urlaub?

In den meisten Fällen, da schließe ich mich selbst absolut mit ein, hält die Motivation nach dem Urlaub jedoch nicht lange an. Meistens vergeht eine Zeit von 1-2 Wochen, in denen wir hoch motiviert an unseren Zielen arbeiten und versuchen unsere Vorsätze im Alltag zu verwirklichen. Aber immer mehr kommt schleichend wieder der Alltag. Man muss eine Zigarette rauchen, weil es Ärger bei der Arbeit gab. Man schafft es leider nicht mehr täglich zu joggen, weil die Verpflichtungen einfach wieder Überhand nehmen und so weiter. Ganz schleichend stellen wir unsere Vorsätze wieder hinten an und geben dem Alltag wieder die Oberhand.

Wie schaffen wir es, motiviert zu bleiben unsere Vorsätze nach dem Urlaub umzusetzen?

Das Wichtigste, um seine guten Vorsätze auch nach dem Urlaub wirklich verwirklichen zu können: Setze dir realistische Ziele. Wenn wir früher nie Sport gemacht haben und uns im Urlaub vornehmen, ab sofort nun jeden Tag nach der Arbeit joggen zu gehen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass wir dieses Ziel nicht erreichen werden. Setze dir realistische Ziele. Ziele, die du erreichen kannst, auch wenn du im Alltag wieder im Stress gefangen und weniger Zeit hast. Das kann zum Beispiel so aussehen, dass man sich einfach zum Ziel setzt, mindestens dreimal die Woche Sport zu treiben. Die Zeit kann man sich dann frei einteilen, es muss nicht zwingend morgens vor der Arbeit sein, es kann auch mal in der Mittagspause oder am Abend sein. Und drei Tage in der Woche findet man sicher eine halbe Stunde Zeit für Sport. Das gilt für alle anderen Vorhaben auch. Setze dir realistische, kleine Ziele. Wenn du diese erreichst und das über einen längeren Zeitraum hinweg durchziehst, bist du automatisch selbst motiviert, dir weitere, strengere Ziele aufzuerlegen. Man trickst dabei sein eigenes Ego aus. Man erreicht seine Ziele, weil diese nicht zu hochgesteckt sind und ist somit stolz auf sich selbst und weiterhin motiviert, seine Ziele zu erreichen. Probiert es aus 😉

Habt ihr eure guten Vorsätze nach einem Urlaub umgesetzt oder fällt euch das auch so schwer? Berichtet mir gerne in den Kommentaren 🙂

 

Eure Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.