Backpacking: Reisewissen für Mexiko

Mexiko ist eines der beliebtesten Urlaubsziele von Deutschen und Bakpackern in Mittelamerika. Ich habe mir Mexiko daher sehr touristisch, teuer und überfüllt vorgestellt und wurde positiv überrascht. Was du für deine Reise nach Mexiko wissen musst, erfährst du hier.

Reiseroute für zwei Wochen Backpacking in Mexiko:

Begonnen hat meine Reise durch Mexiko in den Bergen genauer gesagt in San Cristobal de las Casas, eine schöne Kolonialstadt in der Region Chiapas. Anschließend ging es zu den Ruinen von Palenque und von dort aus in die kleine Stadt Bacalar. Von Bacalar aus ging es dann nach Tulum. Aufgrund des Wetters mussten wir unsere Route ändern und statt die Karibikküste zu erkunden, sind wir am Schluss noch in die Stadt Valladolid gefahren und haben dann den letzten Tag in Cancun verbracht.

MUST SEE in Mexiko:

Die Mayaruinen in Mexiko sind auf jeden Fall einen Besuch wert, mindestens eine davon sollte man sich ansehen. Mein Favorit ist Palenque.

IMG_7684
Palenque

Die Lagune von Bacalar ist einfach wunderschön. Die Farbe des Wassers ist unbeschreiblich. Die Lagune wird auch die Lagune der 7 Farben genannt und ist mein ganz großes Highlight in Mexiko

IMG_7704
Bacalar

Außerdem sollte man bei einer Reise durch Mexiko einige Cenoten besichtigen, egal ob vom Boot aus oder bei einer Schnorcheltour. Mexiko ist bekannt für seine Cenoten. Was eine Cenote genau ist, ist als Laie schwer zu verstehen und zu erklären. Im Prinzip handelt es sich um ein Loch in einer Kalksteinwand, das mit Süßwasser gefüllt wird. Cenoten sind meist sehr tief und durch die Klarheit des Wassers kann man bis zum Grund schauen.

IMG_7976
Gran Cenote Tulum

Mein Highlight in Mexiko

Mein absolutes Highlight ist der Ort Bacalar mit der Lagune der sieben Farben. Man fühlt sich wie im Paradies.

Ein Weiteres Highlight war für mich der Tagesausflug auf dem Rio Lagartos mit den vielen verschiedenen Vögeln, den tollen Farben der Lagunen und der schönen Natur.

IMG_8014
Rio Lagartos

Unterkünfte in Mexiko

Hostel La Candelaria *  in Valladolid. Das Hostel bietet leckeres Frühstück, eine schöne Common Area mit Hängematten und einen TV Room. Das Personal ist freundlich und das Hostel liegt in einer schönen Straße. Die Abwicklung über das Hostel ist allerdings etwas kompliziert, da sie eine Vorauszahlung verlangen und man muss auch viele Regeln beachten und unterschreiben.

Das Mayan Monkey*  in Cancun  ist ein neues Partyhostel. Wie in jedem Partyhostel, kann es dadurch nachts über sehr laut sein. Die Zimmer sind in einem super Zustand und man fühlt sich fast wie in einem Hotel, nicht wie in einem Dorm. Alles ist sauber, es gibt jeden Abend und zum Frühstück  leckeres Essen (inklusive). Hier steppt der Bär 🙂

 

Reisewissen für Backpacking in Mexiko

In Mexiko gab es Ende 2017/Anfang 2018 vermehrt Anschläge, vor allem in Yucatan und in Diskos von Cancun. Das Land hat Angst, dass die Touristen wegbleiben und betreiben daher umso mehr Marketing für ihr Land.

Die Fortbewegung in Mexiko ist durch die ADO Busterminals einfach, sicher und bequem.

Budget

Mexiko ist günstiger als erwartet, wenn man beachtet, dass es sehr touristisch ist. Ein gutes Essen bekommt man ab 4 Euro, natürlich kostet es manchen Regionen etwas mehr, ein Bett in einem mittelklassigen Hostel für ca. 8-10 Euro.

Sprachkenntnisse:

Wie in allen lateinamerikanischen Ländern ist Spanisch immer von Vorteil aber mit Englisch kommt man hier an den touristischen Orten auch sehr gut weiter.

Sicherheit

In Mexiko habe ich mich zu jeder Zeit absolut sicher gefühlt, allerdings gibt es aktuell einige Unruhen wie in den Medien zu lesen ist.

Freundlichkeit:

Die Menschen in Mexiko waren immer freundlich und zuvorkommend. Was mir sehr positiv aufgefallen ist, dass man sich nie abgezockt gefühlt hat. Es wurde ein Preis genannt, der absolut fair war und bei dem man auch kaum handeln konnte. Das gab mir ein positives Gefühl

Fazit:

Von Mexiko habe ich noch viel zu wenig gesehen und ich möchte definitiv noch mehr von diesem tollen Land sehen.

Wenn du noch mehr über dieses Land erfahren möchtest, könnten diese Berichte interessant für dich sein:

Kultur in San Cristobal de las Casas

Die Mayaruinen von Palenque

Bacalar: Die Lagune der sieben Farben

Die Wochenserie ist nun vorbei und ich hoffe sehr, dass es dir gefallen hat. Lass mir doch gerne ein Feedback da 🙂

Liebe Grüße

Nele

Hinter den mit * gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Unterkünfte, die ich als Affiliate Link empfehle alle selbst besucht habe und keine Kooperation dahintersteckt. Von mir werden nur Unterkünfte empfohlen, in denen ich mich selbst wohl gefühlt habe.

 

 

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dalibro sagt:

    Ooooh, die Pyramiden würde schon gerne sehen 🙂 Nur bei der Sicherheit bin ich so eine Angsthase…. 😀

    1. neleworld sagt:

      Passieren, kann überall auf der Welt etwas. Wenn man sich über die aktuelle Situation etwas auf dem Laufenden hält und angemessen verhält, ist das Risiko sehr gering. Ich habe mich in Mexiko recht sicher gefühlt 🙂

  2. Ricarda sagt:

    Sehr übersichtlicher Beitrag mit vielen hilfreichen Infos! 🙂

    1. neleworld sagt:

      Liebe Ricarda, danke das freut mich sehr 🙂

  3. Manu sagt:

    Hi, ich schicke dir liebe Grüße aus Mexiko und würde dir vielleicht den Hinweis geben, dass im Moment hier tatsächlich alles ruhig ist. Die Medien sind nicht immer auf Stand, was Neuigkeiten von anderen Kontinenten angeht. Ich lebe zb in Guatemala. Hier kracht es nahezu täglich im Moment und in Deutschland erfährt man davon nichts. Umgekehrt gilt das natürlich auch: widersprüchliche Informationen sind an der Tagesordnung. LG aus Cd. Mexiko, Manu

    1. neleworld sagt:

      Hey Manu, vielen Dank für deine Info. Es ist immer wieder interessant Input von Menschen zu bekommen, die sich gerade in besagten Ländern aufhalten. Ich gebe auch nicht viel auf Panikmache in unseren Berichterstattungen aber ein gesundes Maß an Vorsicht kann sicher nicht schaden 🙂 Liebe Grüße nach Lateinamerika. Nele

  4. Jana sagt:

    Vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂 für uns soll es im nächsten Urlaub endlich nach Mexiko gehen, da kann ich die Infos sehr gut gebrauchen ♥️

    1. neleworld sagt:

      Liebe Jana das freut mich 🙂 Mexiko kann ich wirklich empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.