Backpacking Reisewissen für Kolumbien

Wenn man an Kolumbien denkt, denken viele noch an ein unsicheres, gefährliches Land. Ich habe bisher hauptsächlich die Großstädte des Landes besucht und bin der Auffassung, dass Kolumbien nicht gefährlicher ist als andere lateinamerikanischen Länder. Kolumbien gefällt mir, das Flair, die Natur, die Menschen. Eine Reise dorthin kann ich nur empfehlen.

IMG_20171129_235407
Medellin

Meine Backpacking Reiseroute in Kolumbien:

Vor zwei Jahren war ich in Kolumbien in Cartagena und auf der Karibikinsel San Andres. Während meiner Weltreise habe ich die Städte Medellin und Bogota besser kennengelernt.

MUST SEE in Kolumbien:

Die ganzen Highlights habe ich selbst leider noch gar nicht gesehen aber jeder schwärmt vom Tayrona Nationalpark und von Santa Marta. Von den Orten, die ich selbst schon gesehen habe, kann ich Guatape wärmstens empfehlen und natürlich Medellin.

In Guatape, unweit von Medellin, kann man auf den El Penol wandern und hat von dort aus einen tollen Blick auf die Seenlandschaft. (Leider hatten wir etwas schlechtes Wetter)

IMG_20171201_230949
Guatape

In Medellin hat mich vor allem die Geschichte fasziniert. Eine Stadt, die einmal hoffnungslos verloren schien, geprägt von Gewalt und Angst, hat sich in die Herzen der Touristen geschlichen und zählt heute zu einem der liebsten Backpackerziele des Landes.

Mein Highlight in Kolumbien

Mein Highlight in Kolumbien ist die Stadt Cartagena an der Karibikküste. Ich habe mich damals in diese bunte Kolonialstadt verliebt und dort entschieden meinen Job zu kündigen und die Welt zu bereisen. Diese Stadt hat daher einen besonderen Platz in meinem Herzen.

20160322_121416
Cartagena

Unterkunft für Backpacker in Medellin

Das Hostel Rango Boutique * in Medellin hat es mir total angetan. Es wird von Schweizern geführt, ist sehr modern und schick gestaltet und man fühlt sich hier wohl und sicher. Zum Frühstück gibt es hier jeden morgen frischgebackenes schweizer Brot 🙂 Siehe hierzu auch: Ein schweizer Bäcker in Medellin

Budget

In Kolumbien kann man, wenn man auf einheimisches Essen achtet, sehr günstig Essen, teilweise bekommt man für ca. 2 Euro ein komplettes Menu. Auch die Hostels sind, je nach Standard, mit rund 7-8 Euro echt günstig und trotzdem meist sehr gut.

Reisewissen für dein Backpacking in Kolumbien:

In Kolumbien ist „Uber“ zwar verboten, trotzdem nutzt es einfach jeder. Es ist viel sicherer mit einem Ubertaxi zu fahren statt mit einem normalen Taxi, da die Fahrer bei dieser App registriert sind und der Fahrtweg nachvollziehbar ist.  Man sollte keine Taxis von der Straße nehmen, dass kann teilweise gefährlich sein.

Sprachkenntnisse:

In Kolumbien spricht man spanisch und es ist sehr sinnvoll zumindest Grundkenntnisse in Spanisch zu haben, um sich verständigen zu können. Selbst in den Touristenhochburgen und großen Städten wird in manchen Restaurants kein Englisch gesprochen.

Sicherheit in Kolumbien

Vor allem in den großen Städten, sollte man gut auf seine Wertsachen aufpassen und nachts nicht mehr mit Bussen fahren, da hier teilweise Überfälle verübt werden. Wer aber die allgemeine Vorsicht walten lässt, ist hier nicht unsicherer als in anderen lateinamerikanischen Ländern.

Freundlichkeit:

Kolumbianer sind sehr freundlich und hilfsbereit. Sehr häufig begegnen sie dir mit großem Interesse an deiner Person und deiner Herkunft und wollen, dass du dich in  ihrem Land wohlfühlst.

Fazit

Ich liebe Kolumbien und möchte definitiv den Rest davon auch noch entdecken 🙂

 

Möchtest du mehr über Kolumbien erfahren?

Dann sind diese Artikel vielleicht interessant für dich:

Medellin : Die ehemalig gefährlichste Stadt der Welt

Die Kleinstadt Guatape

Der beste Sonnenuntergang in Cartagena

 

Nächste Woche erfahrt Ihr an dieser Stelle mehr über Nicaragua 🙂

Liebe Grüße NELE

 

Hinter den mit * gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Unterkünfte, die ich als Affiliate Link empfehle alle selbst besucht habe und keine Kooperation dahintersteckt. Von mir werden nur Unterkünfte empfohlen, in denen ich mich selbst wohl gefühlt habe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.