Die Sehenswürdigkeit Säntis der Berg: Ein Wintermärchen im April <3

Ja ich weiß, Schnee und vor allem Kälte hatten wir jetzt lange genug. Wahrscheinlich werden jetzt einige Leser von euch bei meinen Schneebildern die Hände über dem Kopf zusammen schlagen (beste Freundin ich denke da vor allem an dich ;)). Dabei sind schneebedeckte Berge doch so etwas Schönes, auch oder gerade im Sommer. Du fährst mit dem Auto durch die Straßen, neben dir die saftigen grünen Wiesen, die Sonne die durch die Fensterscheibe in dein Auto scheint und es wollig warm macht und in der Ferne die Berge, die mit ihren weißen Schneehauben immer näher kommen. Ich mag das, nein ich liebe es. Aus diesem Grund musste ich bei meinem Besuch in Appenzell (der Bericht hierzu folgt noch) einen Abstecher auf den 2500 mtr hohen Säntis machen.

IMG_8278

IMG_8266

Säntis der Berg – Eine Sehenswürdigkeit in der Schweiz

Der Säntis liegt in der Ostschweiz und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Wintersportler und Urlauber. Von der Spitze des Berges aus hat man bei gutem Wetter Sicht auf sechs verschiedene Länder: Österreich, Schweiz, Deutschland, Lichtenstein, Frankreich, Italien. Auch der Säntis selbst ist durch seine Lage sehr weit sichtbar. So gibt es an vielen Orten der Schweiz oder auch in Grenzgebieten zu Deutschland Gegenden, von denen aus man den Säntis sehen kann.

IMG_8286

 

Im Sommer wandern die Besucher sehr gerne den Berg hinauf, im Winter ist das durch die enormen Schneemassen jedoch nicht möglich. Daher führt eine Seilbahn von dem Ort Schwägalp auf die Spitze des Berges. Alleine die Auffahrt ist sehenswert und ein Highlight. Auf dem Berg findet man ein Restaurant mit Dachterrasse, mehrere Aussichtspunkte und eben Wanderwege. Die Fahrt mit der Bahn kostet Hin und Zurück circa 42 Franken, das entspricht umgerechnet circa 38 Euro.

IMG_8307

Mein Tag auf dem Säntis

Wir hatten ein Bombenwetter als wir auf den Weg zum Säntis gemacht haben. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir mit der Seilbahn auf den Berg, weg von den grünen Wiesen hinein in einen Wintertraum. Auf dem Berg lag noch sehr hoher Schnee, trotzdem war es entgegen unserer Erwartungen dort sehr warm und wir konnten auf der Sonnenterrasse die erste Frühlingswärme und die Sonne genießen. Die Aussicht von dort oben war natürlich der Hammer, mit Blick auf den Bodensee und die scheinbar endlosen Bergketten vor uns.

IMG_8388

IMG_8403IMG_8320IMG_8368

Auf meinen Youtube Kanal findet ihr ein kurzes Video mit allen wichtigen Details zu meinem Besuch auf dem Säntis: Ein Besuch auf dem Säntis

Fazit

Der Ausflug auf den Säntis hat sich auf jeden Fall gelohnt, ich war begeistert von der tollen Sicht und der ruhigen Atmosphäre dort oben. Es hat mir wieder einmal gezeigt: Man muss nicht immer in die Ferne schweifen, auch in deiner Nähe gibt es sicher wunderbare Orte, die dich für kurze Zeit den Alltag vergessen lassen. Entdecke sie 🙂

 

Deine Nele <3

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Sieht schön aus, aber wie du schon geschrieben hast: ich schlage gerade die Hände überm Kopf zusammen 😉
    Schnee mag ich gar nicht mehr sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.