Backpackung Reisewissen für Indonesien/ Bali/Gili

Bali und die Gili Inseln sind für viele Backpacker das Paradies auf Erden. Die wichtigsten Fakten zu diesen indonesischen Inseln erfahrt ihr heute hier.😊

Backpacking Reiseroute für Bali und die Gili Inseln

Gestartet bin ich in Seminyak. Dieser Ort ist auch ziemlich laut und touristisch aber nicht ganz so extrem  wie Kuta. Trotzdem herrscht hier auch schon ein reges Nachtleben und man bekommt die ersten Ladyboys zu Gesicht. Die Stadt Ubud durfte auf meiner Route natürlich nicht fehlen. Danach ging es in den Norden nach Lovina. Dort ist der Sand nicht mehr hell sondern schwarz. Anschließend ging es nach Amed, von dort aus fahren die Fähren auf die Gili Inseln. Nach den Gili Inseln war ich auf Bali noch an den Stränden von Canguu und Uluwatu. Diese zwei Orte zum Schluss haben mich am meisten überzeugt.

MUST SEE:

Zumindest eine der drei bekannten Gili Inseln sollte man sich anschauen. Hier findet man türkisblaues Meer, es fahren keine Autos auf den Inseln sondern es gibt nur Pferdekutschen und es ist wirklich paradiesisch.

received_1786976284647280
Gili Trawangan

Die Reisterrassen von Telalalang sind ebenfalls sehr beeindruckend und schön anzusehen. Für mich eines der Highlights auf Bali. Sie befinden sich in der Nähe der beliebten Stadt Ubud, die bekannt ist für Yoga und Entspannung und viele Backpacker anzieht.

received_1786980031313572

Mein Highlight auf Bali und den Gilis

Von den Stränden auf Bali war ich generell etwas enttäuscht, der Dreamlandbeach in Uluwatu hat mich dann aber milde gestimmt, ein sehr schöner Strand.

received_1786976617980580
Dreamland Beach

Die Reisterrassen auf Bali sind ein absolutes Must See und richtig schön.

Reisewissen für Backpacking auf Bali und den Gili Inseln:

Es gibt nicht nur die drei bekannten Gili Inseln Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air sondern noch zwei weitere, die bisher kaum von Touristen besucht werden.

Gili Meno ist die ruhigste der Inseln und ist als Honeymoon Insel bekannt. Gili Trawangan hat den Ruf der Partyinsel und Gili Air soll eine gute Mischung der Beiden sein.

Die Stadt Ubud wird in den sozialen Netzwerken extrem gehypt. Als ich das erste mal in Ubud war, war ich ziemlich überrascht, wie viel Verkehr und Lärm dort herrscht. Von Ubud selbst war ich nicht begeistert, das faszinierende ist aber die Landschaft drum herum.

Auf Bali gibt es die Möglichkeit mit Uber Taxis zu fahren.

Es finden Überlegungen statt, auf Bali einen zweiten Flughafen in der Nähe von Lovina zu errichten, da die Besucherzahlen stetig steigen.

Unterkünfte auf Bali

In das Hotel Karisa Pods *  in Seminyak (Bali) hat es mich sogar zweimal verschlagen. Das Personal war sehr freundlich, es gab einen kleinen Pool, alles war schön sauber und liebevoll gestaltet. Hier habe ich mich sehr wohl gefühlt.

The Hideout Hotel * in Canguu/Bali wird von einem Schweizer geführt. Der Gartenbereich ist sehr gemütlich eingerichtet und man kommt schnell mit anderen Reisenden in Kontakt. Allerdings ist das Hostel nicht zentral. Wer Scooter fahren kann, kommt aber easy von A nach B 🙂

 

Budget

Bali und die Gilis sind nicht so günstig wie Sri Lanka aber trotzdem sehr günstig. In 3 Wochen habe ich für Transfer, Unterkünfte und Essen gehen ca. 900 Euro ausgegeben, es geht aber einiges günstiger.

Sprachkenntnisse:

In den touristischen Hotspots kommt man mit Englisch super weiter

Sicherheit

Auf den Gili Inseln habe ich mich sehr sicher gefühlt, in Bali mal es darauf an, wo wir waren. In Partygegenenden ist man besonders nachts natürlich etwas vorsichtiger aber alles in allem habe ich mich sicher gefühlt.

Freundlichkeit:

Die Menschen sind sehr freundlich und teilweise echt herzlich. Trotzdem sollte man aufpassen, dass man nicht abgezockt wird und immer handeln.

Fazit

Von Bali hatte ich mir ehrlich gesagt mehr versprochen, es ist kein Ort, an den ich unbedingt sofort wieder zurück muss. Die Gili Inseln sind aber auf jeden Fall ein Traum.

Du willst mehr über Bali und Gili erfahren? Dann sind diese Berichte vielleicht etwas für dich:

Gili Trawangan
Taxifahrt des Wissens

Nächste Woche erfährst du mehr über Brasilien 🙂

Deine Nele

 

Hinter den mit * gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Unterkünfte, die ich als Affiliate Link empfehle alle selbst besucht habe und keine Kooperation dahintersteckt. Von mir werden nur Unterkünfte empfohlen, in denen ich mich selbst wohl gefühlt habe.

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. kunterbunt79 sagt:

    oh Fernweh ich komme

    1. neleworld sagt:

      Sorry ☺😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.