Auf einen Blick: Backpacking in Indonesien/ Yogyakarta

Yogyakarta stand bei mir als Reiseziel eigentlich nie hoch im Kurs. Auf meinem Flug von Sri Lanka nach Bali musste ich hier aber umsteigen und entschied mich daher, der Stadt eine Chance zu geben. Schließlich hatte meine Schwester hier vor einigen Jahren studiert. Wenn ihr euch jetzt fragt, wieso Yogya, eine extra  Kategorie bekommt in meiner Serie, obwohl es sich nur um eine Stadt und nicht um ein Land handelt.. Nun… Irgendwie ist für mich Yogya so vollkommen anders als Bali und Gili, die nächste Woche dran kommen. Daher hat die Stadt einen kleinen Extraartikel verdient 🙂

Sehenswürdigkeiten in Yogyakarta

Die Tempelanlagen Borobudur und Prambanan sind die absoluten Must See in der Umgebung von Yogyakarta. Die Anlagen  sind wirklich sehr beeindruckend.

received_1782677678410474
Borobudur
received_1782678288410413
Prambanan

Das Taman Sari ist ein sogenanntes Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert. Es wirkt alles etwas verwahrlost und gleichzeitig hat dieser Ort die Magie einer mysteriösen Ruine. Man kann sich genau vorstellen, wie der Sultan hier früher mit seiner Familie gelebt hat.

IMG_4762
Wasserschloss Taman Sari
IMG_4763
Wasserschloss Taman Sari

Reisewissen Yogyakarta

In Yogyakarta solltest du generell immer handeln, auch wenn dir die Preise schon sehr günstig erscheinen. Da geht noch einiges.

Fast jeder, den du triffst erzählt dir, von einer Tante in Deutschland. Glaube nicht alles 😊

Stelle dich darauf ein, dass einheimische Kinder Fotos und Interviews mit dir machen wollen. Du fühlst dich wie ein Star😊

Wenn du schon in Yogyakarta bist, lohnt es sich auf jeden Fall auch noch mehr von Java zu erkunden, z.b den Mount Bromo.

Unterkunft in Yogyakarta

Das Sae Sae Hostel * in dem ich in Yogyakarta untergekommen war, hat mir richtig gut gefallen. Es herrschte dort eine relaxte Atmosphäre, man fühlte sich wie im Urlaub und hatte gar nicht das Bedürfnis groß rauszugehen. Die Lage ist zentral.

20170429_104427
Sae Sae Hostel

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist das Wood Stone Hostel * in Yogya. Hier ist es durch den großen Gemeinschaftsbereich sehr einfach mit anderen Reisenden in Kontakt zu kommen. Abends wird oft zusammen Karten gespielt und freitags gibt es immer ein Pub Crawl mit allen Gästen. Ein kostenloses Frühstück ist ebenfalls inklusive.

28795672_1859826930695548_6248772176925687808_n
Wood Stone Hostel

Budget

In Indonesien zu reisen ist super günstig . Ich habe für 4 Tage dort inkl. Ausflug zu dem Tempeln und jeden Tag Essen gehen plus gutes Hostel ca. 80 Euro ausgegeben.

Sprachkenntnisse:

Mit Englisch kommt man an den touristischen Plätzen gut weiter

Sicherheit

Wenn man die üblichen Sicherheitsmaßnahmen beachtet( nachts nicht alleine durch die Straßen gehen) ist Yogyakarta in meinen Augen recht sicher. Das Unsicherste hier ist wohl der chaotische Straßenverkehr.

Freundlichkeit:

Die Menschen in Yogyakarta sind mit die freundlichsten Menschen, die ich während meiner Reise kennenlernen durfte. Jeder möchte dir helfen, die Menschen suchen das Gespräch mit dir und wollen mehr über dich erfahren.

Fazit

Yogyakarta ist keine schöne Stadt im herkömmlichen Sinne aber die Menschen dort machen die Stadt schön. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt.

Du willst mehr über Indonesien/Yogyakarta erfahren? Dann ist dieser Berichte vielleicht etwas für dich:

Wilkommen in Yogyakarta

Borobodur und Prambanan

Nächste Woche Freitag erfährst du mehr über Bali und Gili 🙂

Nele <3

 

Hinter den mit * gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Unterkünfte, die ich als Affiliate Link empfehle alle selbst besucht habe und keine Kooperation dahintersteckt. Von mir werden nur Unterkünfte empfohlen, in denen ich mich selbst wohl gefühlt habe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.