Für Menschen die das Reisen und das Leben lieben!

LEBE DEINE TRÄUME!

JETZT !, HEUTE !, SOFORT !

14 Tage, 3 Länder und Begegnungen mit ganz besonderen Menschen?

Rapperswil, Zürich, Laufenburg, München, Wien und Chiemsee. Die letzten 14 Tage bin ich ziemlich viel herum gekommen. Stressig? Ja teilweise schon, aber auch wunderschön. Meine Reise durch die Schweiz, Österreich und Deutschland hatte mehrere Gründe. Zum einen finde ich, dass jeder von uns in seiner nahen Umgebung so viele tolle Städte und Landschaften hat, aber wir schweifen immer in die Ferne. Zum anderen habe ich auf meiner Reise ein paar Menschen wieder getroffen oder neu kennen lernen dürfen. Ein weiterer Grund für meine Reise war, dass ich mir die Städte unter folgendem Gesichtspunkt anschauen wollte: Könnte ich mir vorstellen, hier zu leben? Denn nächstes Jahr geht es für mich darum, dass ich mich beruflich und privat neu orientieren muss.

Ein Wochenende in Rapperswil/Schweiz

Über die Stadt Rapperswil hatte ich schon viel positives gehört, vor allem von meinem Reisepartner Chris, der hier wohnt und den ich hier auch besuchen durfte. Meine Erwartungen wurden erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Rapperswil ist traumhaft schön und durch die Nähe zu Zürich auch sehr interessant. Eine süße Stadt, der wunderschöne Zürichsee, das Schloss, die Berge, man fühlt sich hier wie im Urlaub und ich habe landschaftlich sogar Parallelen zu Neuseeland entdeckt.
Auf das Wiedersehen mit Chris in seiner Heimat habe ich mich auch sehr gefreut. Es war schön, ihm wieder zu sehen. Wenn man so lange zusammen reist, wie wir und sich dabei super versteht, dann bekommt man viel voneinander mit und kennt auch Freunde und Familie von Erzählungen, ohne Sie jemals getroffen zu haben. Jetzt durfte ich sie persönlich kennen lernen. Ich durfte in dieser Zeit bei seiner Familie übernachten und habe mich sehr wohl und willkommen gefühlt. Ich wurde total herzlich aufgenommen und mit seiner Schwester, mit der ich ebenfalls eine kurze Zeit zusammen gereist bin, war das Wiedersehen auch total herzlich.

Sicht auf die Stadt Rapperswil und den Zürichsee 


Der Zürichsee in Rapperswil /Schweiz
Der Zürisee bei Rapperswill /Schweiz
Rapperswil und der Zürichsee 
Die Stadt Rapperswil in der Schweiz

Caliente in Zürich /Schweiz

Am Abend sind wir dann zusammen mit Nadya, die wir in Christchurch kennen gelernt haben und die ebenfalls in der Nähe von Zürich lebt, an das südamerikanische Festival Caliente in Zürich. Ich liebe diese Musik und kann bei diesen Rythmen einfach nicht stillhalten. Diese Musik macht mich glücklich. Dazu zu tanzen tut jedes Mal meiner Seele gut. Nadya haben wir am Bahnhof in Zürich getroffen. Auch mit ihr war es, als hätten wir uns gestern gesehen, dabei war das letzte Treffen 3 Monate her und in Christchurch haben wir auch nur 2 Tage zusammen verbracht. Es hat mich gefreut, sie wieder zu treffen. Wir hatten dann einen schönen Abend am Festival, auch wenn das am Anfang nicht so war, wie ich es mir vorgestellt hatte. Gegen Schluss wurde es aber immer besser. Und mit den richtigen Menschen macht sowieso alles Spaß?
Leider konnte ich nicht viel von Zürich an sich sehen, was ich auf jeden Fall noch nachholen muss, um zu sehen, ob ich mir vorstellen könnte hier zu leben bzw zu arbeiten.

Am nächsten Tag musste ich dann auch leider schon wieder fahren. So ein Abschied ist schon komisch. Alle sind jetzt wieder im Alltag angekommen und man weiß nicht, wann man sich wieder sieht. Ich hoffe bald ?

Laufenburg Deutschland/Schweiz

Am nächsten Tag habe ich mit meiner Familie einen Ausflug gemacht in die Stadt Laufenburg. Diese Stadt liegt ca. 20 min Fahrtweg von meiner Heimat entfernt. Das Besondere hier neben den bunten Häusern ist für mich, dass diese relativ kleine Stadt in zwei Ländern liegt. Ein Teil der Stadt liegt in Deutschland und wenn man über die Brücke geht, dann befindet man sich in der Schweiz. Wir haben diesen Ausflug als Familie gemacht, weil meine Schwester nun auch für ein Jahr ins Ausland geht. Wieder heißt es Trennung und Abschied. Die Verabschiedung fiel mir nicht leicht und ich habe ein paar Tränen vergossen. Ich vermisse sie jetzt schon aber bin auch wahnsinnig stolz auf Sie ?

Die Stadt Laufenburg auf der deutschen Seite im Landkreis Waldshut 

IMG-20170710-WA0007

20170710_124256
Diese Brücke in Laufenburg verbindet Deutschland mit der Schweiz
20170710_124238
Blick auf die schweizer Seite von Laufenburg 
20170710_125526
Laufenburg Schweiz 

IMG-20170710-WA0018

Abends waren wir dann noch Käsespätzle essen. Wie sehr hatte ich mich während meiner 6- monatigen Reise danach gesehnt ?

20170710_184132

Deutschland: Besuch in München

Die nächste Station für mich war dann München. Das Schöne war, dass ich zusammen mit einer Freundin hin fahren konnte, so wurden die 4 Stunden Fahrt zu einem schönen Erlebnis mit ihr und wir hatten Zeit mal wieder zu plaudern?
In München angekommen bin ich dann in ein Hostel. Das war richtig teuer, weil fast alles ausgebucht war und ich habe immer wieder mitbekommen, wie andere Reisende reklamiert haben über Blut an den Wänden oder Bettwanzen. So etwas hatte ich im Ausland bisher nicht erlebt, aber hier hatte ich glücklicherweise auch kein Zimmer, dass von Bettwanzen betroffen war.
Die Zeit in München habe ich dann erst einmal genutzt, um mir etwas Zeit für mich zu nehmen und mir Gedanken zu machen über Dinge, die mich zur Zeit beschäftigen. Wie geht es für mich weiter? Wie soll ich weiterhin reisen oder vielleicht doch lieber an einem Ort bleiben? Für was lohnt es sich zu kämpfen und was muss ich einfach auf mich zukommen lassen? In München kam ich dazu noch nicht zu einem