Ich habe es von Anfang an gesagt: Die 6 Wochen Rundreise Australien werden wahnsinnig schnell vorbei sein. Das es aber wirklich so schnell geht hätte ich nie gedacht. Aber jetzt sind die 6 Wochen so ziemlich vorbei. Es heißt : Goodbye Australien. Zeit für ein kleines Fazit, das ich gerne mit euch teile.

Wenn man an Australien denkt, dann denkt man an Hitze, Kängurus und das Opernhaus von Sydney, endlose Weiten und Koalas. So ging es mir zumindest. Australien stand bei mir komischerweise nie ganz oben auf der Wunschliste. Das ich jetzt 6 Wochen hier war, liegt nur daran, dass es auf dem Weg Richtung Neuseeland liegt.
Rundreise Australien

Rundreise in Australien: Vorstellung und Realität

Meine Vorstellungen haben sich nur teilweise mit der Realität gedeckt. Ich habe Hitze von 43 Grad in Perth erlebt, schwülheißes tropisches Wetter in Cairns, angenehme Temperaturen in Sydney sowie ganz viel Wind und kühlere Temperaturen auf der Great Ocean Road. Einige Male gab es auch heftige Niederschläge, aber oft war das als Abkühlung ganz angenehm. Gut eincremen sollte man sich trotzdem immer, die Sonne ist auch wenn es bedeckt ist sehr stark. Wie man sich bei meinem hellen Hauttyp denken kann, wurde ich einige Male rot.
picsart_02-02-04-29-27
Kängurus und Koalas habe ich gesehen, jedoch leider nur in Nationalparks. Obwohl ich viel mit dem Auto unterwegs war, in freier Wildbahn sind sie mir nie begegnet, was ich etwas schade finde, sich aber natürlich nicht beeinflussen lässt.

Ein Roadtrip in Australien ist ein MUSS

Australien mit dem Auto zu bereisen ist wundervoll! Endlos Weiten und menschenleere Straßen habe ich nur an der Westküste gefunden. Vielleicht auch unter anderem deshalb zählt die Westküste zu meinen Highlights hier in Australien. Mehr dazu findest du in diesem Beitrag: Roadtrip ab Perth. Das Sandsurfen, die Strände, die Delfine und die Straßen. Dinge, die ich nie mehr vergessen werde. Auch Perth war für mich eine der schönsten Städte in Australien, obwohl ich leider nicht so viel davon sehen konnte. Die Atmosphäre dort hat es mir angetan.
Die Westküste Australiens
picsart_02-02-04-28-24
Unter Reisenden gibt es auch oft die Diskussion, welche Stadt schöner ist : Sydney oder Melbourne. Ich bin versucht zu sagen Sydney, weil ich hier tolle Leute kennen gelernt habe und bisher, was die Menschen angeht die beste Zeit hatte. Wenn ich aber rein objektiv die Städte vergleiche ist für mich ganz klar Melbourne die schönere Stadt. Ich liebe Städte in denen Straßenbahnen fahren, das alleine gibt einen Stadt schon ein gewisses Flair. Außerdem liebe ich an Melbourne die Streetart. Auch etwas, das mich sehr reizte. Zusammen mit den Straßenmusikern und dem Stadtzentrum ergibt es für mich einfach eine Stadt mit Charakter.

Mehr zu Sydney findest du hier.
picsart_02-02-04-39-33
picsart_02-08-05-37-51-1

Meine Route für die Rundreise in Australien

Insgesamt war meine Route in Australien total unlogisch, von spontanen Aktionen geprägt, aber genau richtig für mich. Gereist bin ich mit zwei Mitreisenden, wir haben uns über „Reisepartner gesucht“ kennengelernt und für Australien zusammengeschlossen . Welche Erfahrungen ich damit gemacht habe, kannst du hier nachlesen. Auf jeden Fall habe ich so viel gesehen und erlebt in kurzer Zeit und das beste aus 6 Wochen heraus geholt.
Gestartet bin ich in Sydney, dort war ich fast eine Woche lang. Durch den langen Aufenthalt hatte ich mit der Zeit eine Art Clique mit denen ich immer mal wieder etwas unternommen habe, was sehr schön war und ich auf dem Rest meiner Reise etwas vermisst habe.
Rundreise Australien Sydney
Dann ging es mit dem Flugzeug weiter nach Adelaide. Adelaide ist richtig merkwürdig. In der Stadt habe mich nicht wohl gefühlt, zumindest nicht in dem Stadtteil, im dem sich die Unterkunft befand. Deshalb war ich dort auch nicht lange. Adelaide war nur Ausgangspunkt für einen Tagesausflug nach Kangaroo Island . Abschließend begann dann der erste Roadtrip von Adelaide nach Melbourne, auch die Great Ocean Road genannt. Leider war das Wetter zu dieser Zeit größtenteils gar nicht gut. Es hat viel geregnet und heftig gewindet und ich trage auf fast allen Fotos eine Jacke. Schön war es trotzdem, vor allem die 12 Apostel einmal in Natura zu sehen.  Mehr dazu: Great Ocean Road .
picsart_02-02-04-30-19
Great Ocean Road Australien

Meine Route war nicht immer logisch, aber perfekt für mich

Nach der Great Ocean Road blieb ich ein paar Tage in Melbourne. Etwas bummeln und viel ausruhen . Spontan ging es von Melbourne aus dann mit dem Flugzeug nach Perth. Wer sich die Karte von Australien anschaut wird jetzt wahrscheinlich den Kopf schütteln, welchen Zick Zack- Weg ich gereist bin. Aber es hat sich so ergeben und hat sich gelohnt. Von dem Roadtrip ab Perth Richtung Monkey Mia wisst ihr ja schon, dass ich sehr begeistert war :). Mehr dazu findest du hier.

Nach Perth ging es mit dem Flugzeug nach Cairns. Cairns war für mich total uninteressant und nichtssagend,  aber das hatte ich auch nicht anders erwartet, da mich hier viele Reisende schon vorgewarnt haben . Das Hostel in dem ich war (Gilligans* ) war aber richtig toll mit Pool und eigener Diskothek.
Von Cairns aus ging es mit dem Auto dann nach Brisbane. Unterwegs habe ich einen Tagesausflug zu den Whitsundays gemacht (ich muss sagen war schön, aber habe schon schönere Strände gesehen ), habe ein paar Tage in Hervey Bay relaxt und zwei Nächte in einem Buschcamp übernachtet und dort eine Kanutour in den Everglades von Noosa gemacht.

Mehr zu dem Bushcamp findest du hierpicsart_02-08-05-32-46-1
picsart_02-08-05-30-44-1
picsart_02-08-05-33-44-1

Fazit nach meiner Rundreise in Australien

Australien ist ein schönes Land, das viel zu bieten hat und das jeder mal besucht haben sollte. Von teuren Touristentouren so gut es geht Abstand nehmen. Wenn es die Möglichkeit gibt, fahrt selber mit der Fähre, Auto etc. zu Sehenswürdigkeiten und bucht keine geführten Touren. Das ist oft überteuert und man sieht lange nicht so viel wie alleine .
Wer Australien bereisen will und vor allem nur wenig Zeit hat sollte unbedingt ein Auto mieten. Durch eine Rundreise mit dem Auto lernt man  das Land am besten kennen. Meine 6 Wochen waren stressig. Fast jede Nacht wo anders schlafen, teilweise stundenlange Autofahrten. .. Aber dadurch habe ich auch wahnsinnig viel gesehen, wofür ich sehr dankbar bin.

Australien hat mir gefallen, mir hat aber ein gewisses Gefühl gefehlt. Australien hat mich nicht entflammt, so wie es Kolumbien getan hat .

Ich suche weiter, als nächstes in Neuseeland!

Bis bald
Eure Nele
picsart_02-02-04-44-02
picsart_02-02-04-35-26

Wie es mir in Neuseeland erging kannst du hier nachlesen:

Berichte zu Neuseeland 

4 KOMMENTARE

  1. Sehr schöner Bericht 🙂 Für mich geht es in einem Jahr nach Australien ins Auslandssemester und ich bin schon fleißig dabei, Reiseberichte zu lesen!
    Liebe Grüße
    Anja

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 5 =