Urlaub auf der Insel San Andres in Kolumbien

20160328_154550

Die Insel San Andres in Kolumbien

San Andres gehört neben Providencia zu einer sehr beliebten Inselgruppe in der Karibik und liegt zwischen Kolumbien und Nicaragua. Türkisblaues Wasser, weiße Strände, Karibikfeeling. Wer hier Urlaub macht, fliegt für eine gewisse Zeit ins Paradies.

Aber bevor der Urlaub beginnen kann, hat man die Qual der Wahl.

Soll man sich eine Unterkunft in der Stadt von San Andres suchen oder etwas außerhalb in dem kleinen Ort San Luis? Eine Frage, die man sich gut überlegen sollte, denn je nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen kann es einen großen Unterschied machen, für welche Gegend man sich entscheidet. Ich habe euch hier die Unterschiede und Vor-und Nachteile ausgearbeitet.

Eine Unterkunft im Stadtkern von San Andres, am Hauptstrand der Insel

Wer sich für eine Unterkunft hier entscheidet, der entscheidet sich für einen Aufenthalt, mit viel Action und vielen Möglichkeiten. Denn das Hauptleben der Insel findet hier statt, vor allem das touristische. Hier reiht sich ein Luxushotel an das andere, man wird auf der Straße von Verkäufern angesprochen, die Ihre Touren verkaufen wollen und erlebt nicht unbedingt die Erholung eines Karibikurlaubes, wie man es sich eventuell vorstellt. Dafür hat man auch einige Vorteile: Gerade wenn man darauf aus ist, auch abends das Partyleben auszuprobieren, ist eine Unterkunft hier ideal, denn die besten Partylocations befinden sich natürlich hier, im Kern der Insel. Es gibt mehrere Clubs mit Meerblick, an bestimmten Abenden Strandpartys und dadurch, dass hier der Hauptteil der Touristen Urlaub macht, kommt man hier auch schnell mit anderen Reisenden in Kontakt.

Auch für das leibliche Wohl ist hier besser gesorgt, als am etwas abgelegen Strand von San Luis. Es gibt viele Restaurants und Supermärkte. Die Auswahl ist hier größer als in kleinen Nebenorten und oft auch frischer, da der Hauptstrand natürlich öfter vom Festland beliefert wird  als kleine Nebenorte.

Das gilt natürlich auch für andere Einkaufsmöglichkeiten. Hier befinden sich einige Einkaufshäuser und ein Einkaufszentrum. Wer shoppen will, ist hier sehr gut aufgehoben.

Der Hauptstrand an sich ist groß und bietet Platz für viele Menschen, die diesen auch Nutzen. Das Meer hier ist ebenfalls schön türkis aber durch den vielen Trubel auf und um das Wasser, nicht ganz so klar wie an abgelegten Stränden. Von dem Hauptstrand aus kann man mit Schnellbooten und geführten Touren relativ schnell auf anderen Inseln fahren (z.B Jonny Cay), Schnorcheltouren etc. werden hier am Hauptstrand angeboten und die Schiffe und Boote starten auch hier.

 

Der Strand von San Luis (Cocoplum Bay) auf der Insel San Andres

San Luis ist ein kleiner Ort auf San Andres in Kolumbien und direkt am Meer gelegen (ca. 5 km vom Stadtzentrum entfernt). Hier leben überwiegend einheimische Inselbewohner (Islenos), die hauptsächlich Englisch sprechen. Es handelt sich hierbei um die ursprünglichen Einwohner dieser Insel.

Der Strand hier ist ein Traum! So stellt man sich Karibik vor. Nicht überfüllt, keine Strandverkäufer, kaum Touristen. Hier kann man in Ruhe stundenlang am Meer liegen und auf das türkisfarbene Wasser schauen. Urlaubsgefühle garantiert.

Das Meer hier ist ein Traum. Schon wenn man an den Strand läuft, wird man von dieser Farbe umgehauen- wie im Bilderbuch.

Nachteil hier: Es gibt ein paar vereinzelte Hotels am Strand aber keine große Auswahl, sodass man hier nicht groß Preise vergleichen kann, wenn man etwas essen will. Einen Supermarkt gibt es auch in der Nähe, jedoch wird er nur 1-2 mal in der Woche mit frischen Lebensmitteln beliefert, sodass man hier die Ware, die man kauft schon genau anschauen muss, ob diese nicht eventuell schimmelt. Hier empfiehlt sich eine Fahrt in das Zentrum um einzukaufen.

Ein weiterer Nachteil hier sind die streunenden Hunde am Strand. Sie waren zwar nicht aggressiv aber leider auch nicht schüchtern Menschen gegenüber, sodass diese nach meinem Geschmack oft etwas zu nahe an uns heran kamen.

Wer schon Schnorchel- oder Taucherfahrung hat, kann hier im Meer auf eigene Faust schnorcheln, da hier kaum Schiffe fahren ist es ungefährlicher als am Hauptstrand.

Außerdem gibt es am Strand von San Luis einen „Weg“ im Meer. Hier kann man auf eine im Meeresinneren liegende sehr kleine Insel, im Wasser LAUFEN! Das Meer ist bis zu dieser Insel nicht sehr tief und daher können auch Nichtschwimmer die andere Insel erkunden.  Hier in der Nähe liegt auch ein Schiffswrack im Wasser, dass Taucher besichtigen können. Ein spannendes Unterwasserabenteuer wartet auf euch.

20160329_145840

Der Strand von San Luis auf der Insel San Andres Kolumbien

 

Fazit zu meinem Urlaub auf der kolumbianischen Insel San Andres 

Wie ihr sehen könnt, haben beide Strände Vor- und Nachteile. Jeder muss letztlich für sich selbst entscheiden, auf was es ankommt. Nach meinen Erfahrung und Erlebnissen würde ich trotz allem einen Aufenthalt am Strand von San Luis empfehlen. Die Ruhe hier und die Aussicht sind einfach traumhaft und schließlich geht man dafür ja auf eine Karibikinsel. Hauptstadtstrände kann man auch auf dem Festland von z.B Cartagena nutzen. Mein Tipp: Mietet euch einen Roller auf San Andres. Die Insel ist nicht groß, in ca.4 Stunden hat man Sie umrundet. Außerdem kommt man mit einem Roller immer schnell in das 5 km entfernte Zentrum. (Busse fahren von San Luis natürlich ebenfalls in Stadtzentrum)

Ich hoffe ihr besucht San Andres mal und berichtet mir von euren Erfahrungen 🙂

2016-04-08_19-32-05

Die Insel San Andres in Kolumbien

 

Eigenwerbung: Wollt ihr mehr über meine Weltreise erfahren? In meinem Buch Einmal um die Welt zu mir selbst nehme ich euch mit in die tollsten Länder dieser Welt und erzähle von meiner Reise.

 

2 Comments »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.