PETRONAS TOWERS Kuala Lumpurs berühmte Zwillinge :)

Die Petronas Towers gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur und waren einmal das höchste Gebäude der Welt. Sie überragen die Hauptstadt von Malaysia und gehören zu jeder Reise in KL mit auf die Sightseeingliste.

Screenshot_2016-04-23-10-38-41-1
Die berühmten Petronas Tower in KL

Ihren Namen haben die Petronas Towers in Kuala Lumpur von dem Mineralölkonzern „Petronas“ der in diesen Towern, auch Twin Towern genannt, seinen Firmensitz hat. Unter anderem sind in diesen Towern auch noch Geschäfte, Banken, eine Galerie und ein Konzerthaus vorhanden.

Die Petronas Tower wurden oft mit den Zwillingstürmen in New York (ehemaliges World Trade Center) verglichen. Nicht, weil Sie sich baulich ähnlich sind bzw. waren, sondern weil es eben auch Zwillingstürme sind, das Wahrzeichen einer Millionenstadt.

Eines der charakteristischen Merkmale dieser Tower ist die Brücke, die die beiden Tower verbindet. Diese soll für Notfälle gebaut worden sein, um von dem einen in den anderen Tower gelangen zu können.

Das Citycenter von Kula Lumpur: KLCC 

Die Petronas Tower stehen im Kuala Lumpur City Center auch genannt „KLCC“. Davor befindet sich eine kleine Wasseranlage und ein paar Sitzmöglichkeiten zum verweilen. Wer eines der beliebten Selfies vor den Towern machen will, muss Zeit mitbringen. Hier wimmelt es nur so von Menschenmassen, die alle nur ein Ziel haben: Das perfekte Foto zu schießen, auf dem es beispielsweise so aussehen soll, als würde man zwischen den Towern stehen und diese auseinander drücken. Ich habe das perfekte Foto nicht geschafft. Nach x Versuchen habe ich es aufgegeben. Trotzdem bleiben mir die Tower bis heute in Erinnerung. Gerade bei Nacht, wenn Sie hell erleuchtet sind und man Sie aus einer der vielen Rooftop Bars beobachten kann, sind sie einfach beeindruckend.

Was den Charme genau ausmacht, kann ich nicht beschreiben, aber er ist da. 🙂

IMG_0484
Die Petronas Tower in Kuala Lumpur 

IMG_0432

Vielleicht auch deshalb waren Sie 1999 bereits auch schon in einem Kinofilm vertreten( Verlockende Falle).

Wir sind bei unserem Aufenthalt leider nicht auf die Tower hoch. Ich frage mich wieso.. Schade, denn ich denke der Ausblick ist atemberaubend von da oben.

Die Verbindung zwischen den beiden Türmen, die Skybridge, wird nur einmal am Tag für ca. 1200 Touristen geöffnet und befindet sich im 41. Stock. Man sollte also schwindelfrei sein.

Besichtigung der Petronas Towers in Kuala Lumpur 

Der Besuch ist kostenlos allerdings muss man mit langen Anstehzeiten rechnen und früh da sein, um eines der begehrten 1200 Tickets zu ergattern. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 12.45 und dann wieder mittags von 15:00 Uhr bis 16:45 Uhr.

Im Internet gibt es auch Touren zu buchen für die Besichtigung der Zwillingstürme.

Eine Tour von 45 min ohne Anstehen in der Schlange kostet stolze €35,00 und ist vorab über das Internet buchbar. Ob einem dieser Preis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

IMG_2597

Mein Fazit 

Auch wenn wir nicht auf den Petronas Towern oben waren und wahrscheinlich nur die Hälfte von dem gesehen haben, was diese zu bieten haben, bin ich immer noch beeindruckt, wenn ich die Fotos sehe. Auf jeden Fall ein Must-See in Kuala Lumpur (KL). Wer aber Zeit und Geld sparen will, kann diese auch nur von Außen beachten. Meiner Meinung nach auch schon beeindruckend genug

 

IMG_2599

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. sommertage sagt:

    Ich kann dich beruhigen: es ist zwar sicher kein Nachteil, auf der Skybridge gewesen zu sein, aber sooo viel verpasst man nicht. Alternativ könnte man sich eine Skyibar suchen mit Blick auf die Türme 😉

    1. neleworld sagt:

      Da bin ich beruhigt. Das mit der Sky bar haben wir gemacht. Hat sich echt gelohnt ☺ Danke für deinen Kommentar!

  2. Romeo sagt:

    Ich kann dich beruhigen: es ist zwar sicher kein Nachteil, auf der Skybridge gewesen zu sein, aber sooo viel verpasst man nicht. Alternativ könnte man sich eine Skyibar suchen mit Blick auf die Türme 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.