Kritik austeilen schwer gemacht

 

Eine meiner größten Schwächen : Ich bin zu lieb. Wenn mich jemand um einen Gefallen bittet, kann ich nicht „Nein“ sagen und wenn mir etwas nicht gefällt, fällt es mir auch schwer die Meinung zu sagen. Bei Freunden und im Bekanntenkreis nicht, aber bei Fremden. Ich habe noch nie ein Essen reklamiert und zurückgehen lassen, noch nie um einen Preis gefeilscht und noch nie reklamiert, wenn eine Dienstleistung nicht so ausgeführt wurde, wie ich es mir vorgestellt habe.

Kritik austeilen muss man lernen

Gestern war ich dann beim Friseur. Von Natur aus habe ich braune Haare, ich wollte nun leicht Blond werden. Kein Problem wurde gemacht. Das Ergebnis war leider recht orangestichig, was man vorher nie genau vorhersehen kann und für was der Friseur auch nichts kann. Da ich den Friseur auch privat etwas kenne, hat er mich angerufen und darauf hingewiesen, dass die Farbe so nicht optimal ist und Sie nochmals kostenlos nachbessern würden. Ich habe wirklich überlegt das abzulehnen und wäre lieber weiter mit orangstichigen Haaren umher gelaufen. Mir war es so unangenehm dort nochmal aufzutauchen und der netten Dame, die mich gestern betreut hat , zu signalisieren, dass Ihre Arbeit nicht gut genug war. Aber warum? Schließlich hatte ich dafür gezahlt und durfte verlangen, dass ich zufrieden gestellt wurde. Das Schlimme daran ist, dass der Friseur selbst mich darauf hinweisen musste, sonst hätte ich wahrscheinlich erst Recht nicht Nachbessern lassen. Heute bin ich dann nochmal hin und es wurde eine neue Tönung aufgetragen und jetzt bin ich super happy und frage mich, was gewesen wäre, wenn die Ehrlichkeit des Friseurs nicht gesiegt hätte und ich weiter mit Haaren umher gelaufen wäre, die mir nicht gefallen.

Wieso haben viele so ein Problem damit Kritik auszuteilen? Man muss dabei ja nicht ungerecht werden aber es ist das gute Recht seine Meinung zu vertreten, gerade bei einer Dienstleistung für die man bezahlt. Ich habe aus dieser Aktion auf jeden Fall gelernt, dass man viel weiterkommt im Leben, wenn man dazu steht, was man will und sich nicht beirren lässt.

Auf dem Foto oben könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Links heute, rechts gestern nach der ersten Behandlung.

Eure Nele

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. nur du musst wirklich mit dir leben können also sorg dafür, dass deine haut auch wirklich „deine“ ist und du dich wohl darin fühlst.

    1. neleworld sagt:

      Da hast du absolut recht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.