Hey du! Schön, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast!

Mein Name ist Nele, ich bin 31 Jahre jung und wohne am Rande des schönen Schwarzwalds, nur 5 Fahrminuten von der Schweiz entfernt.

Auf Neleworld erwarten dich spannende Berichte rund um das Thema Reisen, Selbstverwirklichung und Selbständigkeit. Neleworld ist anders als die Reiseblogs, die du bisher kennst. Bei mir geht es um das große Ganze und nicht nur um die Reisen um die Welt, sondern auch die Reisen zu sich selbst und die Verwirklichung von Träumen.

Darüber habe ich auch in meinem Buch Einmal um die Welt zu mir selbst berichtet.

Die Leidenschaft für das Reisen habe ich durch meine persönlichen Umstände (ich habe  jahrelang unter Panikattacken gelitten) erst spät entdeckt. Jahrelang war ich nur als Pauschalurlauber unterwegs, bis ich 2016 das erste Mal als Backpacker nach Kolumbien gereist bin. Dieses Land hat mich nachhaltig geprägt und mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Die pure Lebensfreude der Menschen dort hat mich sofort in den Bann gezogen. Nur ein paar Monate darauf habe ich meinen Job gekündigt und bin allein um die Welt gereist. Obwohl allein nicht ganz korrekt ist, denn ich habe mir zeitweise Reisepartner aus dem Internet gesucht. Eine spannende, aufregende Erfahrung. Manchmal gut, manchmal weniger gut, aber auf jeden Fall empfehlenswert, wenn man Bedenken hat, komplett allein zu reisen.

Insgesamt habe ich mittlerweile über 31 Länder bereist. Während am Anfang meiner Reiseleidenschaft diese Zahl noch eine Rolle für mich spielte, tut sie das heute nicht mehr. Es ist nicht wichtig, wie viele Länder man gesehen hat, sondern wie man sie erlebt hat. Orte und Länder, in denen ich länger gereist bin, haben heute noch einen großen Platz in meinem Herzen und fühlen sich an wie eine zweite Heimat. Das ist das, was auf Reisen für mich zählt. Die Erlebnisse mit den Menschen vor Ort.

Mein Herz schlägt besonders für:

  • Neuseeland
  • Südamerika
  • Europa

Die USA und Afrika fehlen bisher leider noch komplett.

Mittlerweile habe ich viele Arten von Reisen ausprobiert. Jetzt mit über 30 Jahren ist es für mich nicht mehr so spannend wie noch vor einigen Jahren in Hostels zu schlafen, sondern ich genieße den Luxus von einer eigenen Ferienwohnung oder einem Hotelzimmer. Ich liebe es individuell zu reisen, auf eigene Faust mit dem Auto ein Land zu erkunden, jeden Tag irgendwo anders aufzuwachen und auch Orte zu entdecken, die noch nicht von Touristen überlaufen sind. Abends den Tag dann gemütlich in der Ferienwohnung oder dem Hotel ausklingen zu lassen, ist dann perfekt. Ich reise meistens allein oder mit Freunden. Beides hat seine Vorteile. Wenn man allein reist, nimmt man die Umgebung noch bewusster war, was ich persönlich sehr spannend finde.

Was noch ganz weit oben auf meiner Wunschliste steht:

  • Eine Safari in Afrika
  • Patagonien
  • Einmal Blindbooking ausprobieren
  • Ein Helikopterflug

Mittlerweile bin ich selbständig als Content Creator, freie Redakteurin und Blogger und träume den Traum des ortsunabhängigen Arbeitens.

Viel Spaß auf meinem Blog

Eure Nele

 

 

8 KOMMENTARE

  1. Hey Nele,
    dein Blog hilft mir gerade mich in einer fremden Stadt zurechtzufinden. Ich habe mich bewusst entschieden, alleine hinzufahren. Ohne Plan, ohne Rückfahrticket.
    Das Alleinesein will wirklich gelernt sein!
    lg
    Dan

    • Das freut mich sehr zu hören, dass dir mein Blog dabei hilft 🙂 Ich hoffe sehr, dass du eine wundervolle Zeit hast. Lass mich gerne wissen, wie es dir ergangen ist. Liebe Grüße und einen tollen Urlaub. Nele

  2. hej nele, danke für diesen blog. beeindruckend, was du schreibst. ich hab noch nicht soviel gelesen aber der Gesamteindruck stimmt 🙂 spannende dinge die du erlebst. mut, den du hast, das alles aufzugeben u dich auf die reise zu machen. ich wünsch dir auch für die letzten 3 Monate noch alles alles gute. dann bin ich gespannt wo es dich weiter hinträgt. alles gute!

    • Liebe Mone, vielen Dank für deinen lieben Kommentar, es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt? Wünsche dir einen tollen Tag?

  3. Hallo Nele,
    ich bin durch die Facebook Gruppe auf Deinen Blog aufmerksam geworden und habe nur wenige Artikel gelesen. Du schreibst, dass man hier auch Kritik üben kann und das muss ich leider mehrfach tun.
    Zunächst einmal hast Du einen interessanten Schreibstil, aber ich muss zugeben, dass mir das Lesen der Artikel sehr schwer fiel und ich nicht viel mehr lesen konnte, da die Beiträge entweder rechts oder links angeprdnet sind. Das mag für Dich schön sein, aber für mich als Leser absolut störend. Besser wäre es, wenn oben ein Foto ist und dein Artikel darunter in der vollen Breite. Du schränkst dadurch das natürlich Sichtfeld Deiner Leser ein.
    Was mir auch auffiiel sind einige Videos, die im Hochformat dargestellt sind, obwohl sie im Querformat aufgenommen sein sollen. Soll der Leser seinen Bildschirm drehen, wenn er sich diese anschaut?
    Dein „Über mich“ Foto soll freundlich wirken, tut es aber nicht, weil Du wegschaust und das Lächeln etwas verkrampft aussieht. Der Leser sollte Dich freundlich und offen wahrnehmen – so aber wendest Du Dich von ihm ab. Da gefällt mir Dein Instagram Foto vom 27.08 besser.
    Wo ist Die Dein Impressum? Datenschutzbestimmungen? Das Kontaktformular? Der sofortige Hinweis auf Cookies? (die hat WordPress immer). Das kann Ärger mit sich ziehen.
    Bitte entschuldige, dass ich gleich mit so viel Kritik daherkomme, aber Du scheinst eine sympathische Person zu sein. Von daher war ich einfach mal so frei, Dir das zu schreiben.
    Ansonsten wünsche ich Dir weiterhin alles Gute mit Deinem Blog und hoffe, dass er fleißig gelesen wird.
    Ales Gute
    Lordi

  4. Hallo Nele, ich muss doch noch mal sagen wie toll ich deinen Blog finde. Ich habe ein paar mal gelesen und die Bilder angeschaut. Einfach toll, wenn ich niedergeschlagen war haben deine Worte echt gut getan. Vielen Dank und mach weiter so, ich freue mich schon auf mehr Beiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 3 =