Live the life you love <3

“ Lebe das Leben, dass du liebst“ . Was für eine schöne Aussage. Eine, die man leicht daher sagt. Aber wie schwer ist es eigentlich, das Leben zu leben, dass man liebt? Und wie sehr macht man sich von Anderen und von vermeintlichen Vorschriften abhängig? Leider viel zu oft. Denn in unserer Gesellschaft werden Menschen, die ihr Ding durchziehen und den „normalen“ Pfad verlassen oft belächelt und als naiv betitelt. Dabei tut man diesen Menschen Unrecht. Menschen, die das machen, auf das Sie Lust haben , leben. Menschen, die das machen, was man von ihnen erwartet, sterben innerlich. Jedes mal ein bisschen mehr. Irgendwann hat man sich selbst dann so sehr verloren, dass man sich gar nicht mehr spürt. Gar nicht mehr weiß, für was man selbst eigentlich steht und wer man ist. So weit sollte man es nicht kommen lassen. Wer den Drang und Wunsch nach Veränderungen hat, wer Visionen hat, der sollte diese verfolgen und sie verwirklichen.

Ich habe es auch noch nicht geschafft. Aber wenn es soweit ist berichte ich euch. Denn ich hoffe sehr, dass ich demnächst an dem Punkt ankommen werde. 🙂

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rene Olejnik sagt:

    Also ich könnte Dir da jetzt eine lange Geschichte zu erzählen oder aufschreiben… Aber ich habe gelernt mir kleine Dinge zu erlauben die mich jeden Tag von dem ganzen Blödsinn dieser Gesellschaft befreien… Z.B nehme ich mir sehr viel Zeit für mich, ich gehe dann zum See oder in den Wald mit meiner KAmera, lese und schaue kaum noch Nachrichten da mehr als 90% nicht unabhängig sind …. Vor 4 Jahren hat dieser Prozess bei mir begonnen, alles hat seinen Ursprung auf Santorin bei mir, deswegen muss ich auch jedes Jahr 1x auf die Insel…. Dass ich durch Fotografie sehr viele neue Freunde kennen lernen durft gehört auch zu diesem Prozess der noch nicht beendet ist… Warte auf den richtigen Moment und dann dem Bauchgefühl vertrauen… 😀

    1. neleworld sagt:

      Genau da hast du Recht. Kleine Inseln schaffen und das tun, was uns gut tut. Das macht die Lebensqualität aus 🙂 Und das Bauchgefühl. Das sowieso 🙂

  2. MissRainbow sagt:

    Du hast Recht! Ich bin ja sogar der Meinung, dass alles in unserem Leben Entscheidungen sind- die wir fällen! Man muss nicht studieren, man muss nicht einmal Geld verdienen… Man sollte sich nur entscheiden, was einem wichtig ist. Und dafür sollte man leben!!!
    Liebe Grüße von meinem Blog 🙂

    1. neleworld sagt:

      Absolut richtig! Das sind alles Wertvorstellungen, die uns eingeredet werden, die aber nicht Jeden glücklich machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.