Backpacking oder Pauschalurlaub?

Reisen bedeutete für mich jahrelang immer nur eines: Ein neues Land oder eine Stadt erobern und in guten, strandnahen Hotels mit Vollverpflegung hausen. Aber seit ich die andere Art des Reisens, das Backpacking für mich entdeckt habe, bin ich gar nicht mehr so scharf auf diese Luxusferien. Wieso das so ist und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Reisearten bieten, möchte ich euch hier etwas auflisten.

Vorteile einer Backpackingreise

  • Wenn du mit dem Rucksack unterwegs bist, bedeutet das automatisch auch, in günstigeren Unterkünften zu hausen, z.B Hostels. Der Vorteil: Du kommst sehr schnell mit anderen Reisenden aus aller Welt in Kontakt
  • Als Backpacker siehst du viel mehr von dem Land, in dem du reist. Das ist schon allein dadurch der Fall, dass du nicht in einer Luxusunterkunft schläfst, die zum verweilen einlädt.
  • Eintauchen in die Kultur: Du kochst selbst, also musst du im örtlichen Supermarkt einkaufen, heimische Gewürze ausprobieren, du lernst das Preisgefüge des Landes kennen.
  • Minimalismus lernen. Als Backpacker lernst du Verzicht und musst mit wenig Kleidung für eine ganze Weile auskommen. Das schärft dein Bewusstsein und du lernst Dinge wieder viel mehr zu schätzen.
  • Low Budget. Wer als Backpacker reist gibt lang nicht so viel Geld für einen Urlaub aus wie für eine Pauschalreise, zumindest im Normalfall. So sind vielleicht auch mehrere große Urlaube auf das Jahr verteilt möglich.
  • Jeder Tag ist individuell und frei bestimmbar. Wenn es dir irgendwo nicht mehr gefällt, dann ziehst du einfach weiter. Das ist Freiheit.

 

Vorteile eines Pauschalurlaubs

  •  Erholung. Nach einem Pauschalurlaub fühlst du dich erholter als nach einer Reise als Backpacker
  • Sicherheit: Du musst dir im Urlaub keine Gedanken über das Essen, die nächste Tour etc machen. Alles was du brauchst findest du im Hotel oder wird vom Hotelpersonal für dich organisiert.
  • Flughafentransfer: Meist hat man bei einem Pauschalurlaub den Flughafen Transfer inklusive. Man muss sich um nichts kümmern
  • Privatsphäre und Ruhe: Ein eigenes Zimmer, Ruhe und ein Rückzugsort wann immer man das möchte. Ein großer Vorteil bei einem Pauschalurlaub
  • Frühstücksbuffet und Abendessen: Man hat wirklich Urlaub und muss sich nicht noch um die Zubereitung des Essens kümmern.
  • Mehr Sicherheit. Bei Problemen während dem Urlaub kann man sich jederzeit an seinen Reiseveranstalter wenden.

 

Wie ihr seht, beide Arten zu reisen haben Vor- aber auch Nachteile. Jeder muss individuell entscheiden, welche Art zu reisen für ihn die richtige ist. Ich jedenfalls bin vom Reisen als Backpacker begeistert aber freue mich zwischendurch auch mal wieder auf ein bisschen Luxus.

 

Eure Nele

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.